Tattoo Rostock – ARTIST

Tattoo Rostock – mobiles Tattoostudio in Rostock + 100km Umkreis

Tattoo Rostock und Umland – No Colour Tattoo Mobiles Tattoo Studio
Tattoo in Rostock

 

Tattoo Rostock – the Artist.
Oh ich mag das selbstbeweihräuchernde Geschreibe nicht. Wirklich nicht.

Daher ganz kurz:

Tätowierer Rostock -mit Mitte 40 nicht mehr der Jüngste, dafür aber eben Erfahrung.

Wenn Du mehr wissen willst, FRAGE stellen. Nur Mut.

Damit alles mit Deinem neuen Tattoo reibungslos klappt, solltest Du ein paar Dinge beachten – sozusagen die „Don`ts im Tattoostudio“:

Tattoos sind Teamwork!

Genau so wichtig wie die Arbeit des Tätowierers ist die richtige Pflege nach dem Stechen! Das ist Dein Part, leider wird das häufig unterschätzt. Auch wenn Du denkst, dass es mit dem Besuch im Tattoostudio erledigt wäre – so schnell geht es leider nicht. Das Tattoo benötigt etwa 5 bis 10 Tage, um vollständig abzuheilen und will in dieser Zeit bestens gepflegt werden.

Was möchtest du?

Es muss nicht immer ein Motiv mit tiefschürfender Bedeutung auf Basis erschütternder Erlebnisse im Leben sein. Wir sind hier im wahren Leben und nicht im Privatfernsehen! Wenn Dir ein Motiv gefällt, ist nichts verwerfliches daran, sich das auch stechen zu lassen, ohne dass es Deine halbe Lebensgeschichte erzählt.

Informiere Dich vorab über verschiedene Stilrichtungen und komm am Besten mit einer Idee oder auch ein paar Fotos vorbei, damit ich einschätzen kann, in welche Richtung das gehen soll.

Was kostet ein Tattoo?

Geld. Einfache Antwort. Wie viel davon, hängt von einer ganzen Reihe Faktoren ab – zum Beispiel der Größe, der Menge an Details, der Körperstelle und noch einigen Dingen mehr. Billig ist ein gutes Tattoo sicher nicht, hält aber ewig.

Handeln ist übrigens keine gute Idee, schliesslich willst Du ja auch, dass ich mir alle nötige Zeit für Dein Tattoo nehme.

Tattoo Rostock

Kann ich vor dem Termin duschen?

Bitte JA!
Du erwartest ein sauberes Tattoostudio, ich erwarte gewaschene Kunden. Danke für dieses kleine Zeichen gegenseitigen Respekts!

Was muss ich zu meinem Termin mitbringen?

Es ist immer eine gute Idee, ausgeschlafen, geduscht und nicht übermüdet und gestresst zu erscheinen. Das heisst auch, dass Du 48 Stunden vor dem Termin keinen Alkohol mehr trinken solltest. Schmerzmittel sind grundsätzlich tabu – solltest Du irgendwelche Medikamente regelmässig nehmen müssen, informiere mich bitte frühzeitig.
Ansonsten kannst Du dir gerne etwas zu trinken mitbringen (nochmal – keinen Alkohol).

Was ist umsetzbar?

Wenn ich Dir von einem Motiv oder einer Körperstelle für Dein Motiv abrate, nimm Dir das bitte zu Herzen. Ich mache das nicht, um Dich zu ärgern. Auch nicht, weil ich einfach keine Lust habe. Wenn das der Fall wäre, würde ich Dir das sagen, da habe ich keine Probleme. Es ist einfach so, dass manche Motive, Formen und so weiter an einigen Körperstellen nicht wirken oder unvorteilhaft aussehen.

Ein wenig Vertrauen lohnt sich!

Ich bitte um Verständnis, dass ich keine politischen Symbole – egal aus welcher politischen Richtung – steche.

Was ziehe ich zum Termin an?

Bequeme Klamotten, die Neusten müssen es wirklich nicht sein! Es ist ein Tattootermin, keine Modenschau. Die zu tätowierende Stelle muss für mich gut erreichbar sein und es ist immer möglich, dass etwas Tätowierfarbe oder sonstiges auf Deine Kleidung kommt.

Wann soll ich da sein?

Pünktlich.
Ich bin ja auch pünktlich da.

Kann ich vorher noch einen trinken?

Nein. Sorry. Wer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss zum Termin erschient, geht ohne Tattoo wieder. Ohne Ausnahme.

Kann mein Kind dabei sein?

Sorry, aber ein Tattoo ist etwas für Erwachsene. Herumlaufende Kinder stören die Konzentration und sollten an einem Ort, an dem mit Nadeln gearbeitet wird und Desinfektionsmittel herumstehen, beaufsichtigt werden. Das kann weder ich noch Du leisten. Daher die Kids bitte bei Oma lassen, dort sind sie besser aufgehoben.

Tattoo Rostock - the Artist

 

Wozu eine Pflegeanweisung, ich habe doch schon ein Tattoo!?

Das letztendliche Ergebnis Deines Tattoos hängt von Dir ab!
Ich gebe Dir nach meiner Erfahrung die bestmögliche Anleitung zur Pflege und Nachsorge. Sei clever, befolge sie sorgfältig.

Was kein Tätowierer mehr hören möchte:

  • Wie kommt man denn zum tätowieren?
  • Wie viele Tattoos machst Du die Woche?
  • Was war das schlimmste / ausgefallenste / sonstwas Motiv was Du je gestochen hast?
  • Verdient man da gut?
  • Kann ich das auch?
  • Muss man das lernen?

Danke dafür, dass ihr das nicht fragt. Ihr seid die Guten!